loading...

Familienforschung

Allgemeine Anmerkungen zu meiner Familienforschung
Ziel meiner Ahnenforschung ist nicht nur die Ermittlung der reinen Lebensdaten, wie diese den Kirchenbüchern zu entnehmen sind. So hat mich vor allem interessiert, weitere Informationen über das Leben meiner Vorfahren zu erhalten. Gerade die Archivalien der Bergstadt Bleistadt und der Herrschaft Hartenberg - Schwerpunkte meiner Ahnenforschung - bieten hierzu eine Vielzahl von Hinweisen und Einträgen. Für die freundliche Aufnahe und Unterstützung bedanke ich mich bei den Mitarbeitern der Archive in Pilsen, Jindrichovice (Heinrichsgrün) und Nepomuk. So habe ich als Schwerpunkt den Datenkomplex für einige meiner Vorfahren aus den angegebenen Bereichen in dieser Hinsicht weiter ausgearbeitet und die Zusamenstellung teilweise auf den folgenden Seiten in meine Homepage eingegeben.



Meine Vorfahrenlinien Pecher / Hofmann / Dörfler / Stowasser im Egerland
Der bisherige Stand meiner Familienforschung ist das Ergebnis einer mehr als 20-jährigen Forschung, wobei ich eine Kurzfassung in die Anlage setze. Über Kontakte mit Forschern, die ihre Vorfahren in den gleichen Gebieten haben oder mir auch weitere Hinweise  geben könnten, würde ich mich freuen.
Meine Vorfahren väterlicherseits stammen vor allem aus dem Gebiet an den westlichen Ausläufern des Kaiserwaldes mit den Orten Miltigau, Unter-Sandau, Ammonsgrün, Markusgrün, Perlsberg, Schönficht, Schönlind etc. Ein überraschend hoher Anteil dieser Ahnen übte  Handwerksberufe als selbständige Meister aus.
Die Vorfahren mütterlicherseits stammen vorwiegend aus dem Gebiet der Herrschaft Hartenberg (v. a. Horn, Plumberg, Prünles, Loch, Pürgles, Robesgrün), dem früheren hartenbergischen Anteil des Schönbacher Landes (v. a. Ehmet, Krondorf, Fassattengrün, Zweifelsreuth) sowie aus der kgl. Bergstadt Bleistadt, den Städten Schlackenwerth bei Karlsbad und Sobieslau in Südböhmen. Die Ahnen aus den hartenbergischen Gebieten waren - neben einigen Bergleuten - fast ausschließlich Bauern; die Ahnen aus den Städten Bleistadt, Schlackenwerth und Sobieslau waren - neben einigen Beamten - ausschließlich Handwerker.


 


loading...